Autogas/LPG

Was ist Autogas?

Im internationalen Straßenverkehr auch als GPL gekennzeichnet (französisch: gaz de pétrole liquéfié), versteht man zum Gebrauch in Fahrzeug-Verbrennungsmotoren vorgesehenes Flüssiggas (LPG, Liquefied Petroleum Gas). Es ist nicht zu verwechseln mit komprimiertem Erdgas (CNG, Compressed Natural Gas) oder Flüssigerdgas (LNG, Liquefied Natural Gas) als Kraftstoff. Flüssiggase, also Propan, Butan und deren Gemische, bestehen aus Kohlenwasserstoffen. Sie sind unter normalen Bedingungen gasförmig, verflüssigen sich aber schon unter relativ geringem Druck. Dieser markanten Eigenschaft verdankt Flüssiggas seinen Namen. Da es in flüssigem Zustand nur einen Bruchteil seines Gasvolumens beansprucht (1/260), lässt sich der LPG-Tank einfach zusätzlich im Fahrzeug integrieren – also viel Energie auf kleinstem Raum – und somit ergibt sich eine doppelte Reichweite durch die Nutzung zweier Energieträger, Benzin und LPG.

Flüssiggas muss nicht extra hergestellt werden. Es fällt in den Raffinerien bei der Herstellung von Benzin oder Diesel sowie bei der Erdgasgewinnung automatisch an und wird häufig “abgefackelt”. Wäre es nicht ein so wertvoller Treibstoff, könnte man fast sagen, es handelt sich um ein “Abfallprodukt”.


Ablauf der Umrüstung

Ein Großteil aller deutschen Autos ist schon mal grundsätzlich für die Autogas Umrüstung geeignet. Denn Autogas ist in allen herkömmlichen Ottomotoren einsetzbar. Die meisten Autogasfahrzeuge werden bivalent angetrieben, das heißt, das Auto kann entweder mit Benzin oder mit Gas betrieben werden. Der Fahrer kann manuell während der Fahrt zwischen Autogas- oder Benzinantrieb umschalten. Bei einem leeren Gastank ist somit eine Weiterfahrt ohne Unterbrechung möglich. Die Umrüstung des eigenen PKW auf Autogas ist nicht kompliziert. Der Einbau der Autogasanlage erfolgt im Motorraum und im Kofferraum des Fahrzeugs. Dort wird der für die Autogas Umrüstung notwendige Gastank meist in der Reserveradmulde unter dem Kofferraum des Fahrzeugs eingebaut. Ist diese Mulde ausreichend groß, bleibt der gesamte Kofferraum erhalten.

Autogasanlagen werden nach dem Einbau vom TÜV geprüft und abgenommen. Damit ist die Sicherheit verbrieft. Übrigens: Im Gegensatz zu Benzintanks sind Autogastanks dickwandiger, da sie einem höheren Druck standhalten müssen. Deren Sicherheit hat auch der ADAC mit Crash-Tests überprüft.


Für ein persönliches Angebot oder weitere Fragen rund um das Tema Autogas stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns.

Schreiben Sie uns

Kontaktformular

Kontaktformular
captcha

AUTO-EBERT
Großglattbacher Weg 8 • 75417 Mühlacker-Lomersheim

Tel.: +49 7041 6657 • Fax: +49 7041 83879
E-Mail: info (at) auto-ebert.de 

Geschäftszeiten: 
Montag bis Freitag von 07:30 bis 12:15 und von 13:15 bis 18:00
Samstags von 09:00 bis 13:00

Zur CITROËN Vertragshändler Webseite​​​​​​​